Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

Die Arbeit der AG-Podium hat ihre Früchte getragen. Nach mehr als acht Wochen organisieren, vorbereiten und diskutieren, war es am 3. Mai 2022 endlich soweit. Die Podiumsdiskussion zur Landtagswahl an der Gesamtschule Bockmühle konnte beginnen. Neben den geladenen Politikern waren ebenfalls Reporter, ein Kamerateam und Fotografen mit dabei. Die Liebe zum Detail – eine Snackbar, Videoeinspieler, eine gut vorbereitete Moderation, und vieles mehr – wurde am Tag danach mit einer positiven Berichterstattung belohnt. Ein großes Danke an die Schüler*innen der AG-Podium und alle Beteiligten!

Zeitungsartikel in der NRZ
https://www.nrz.de/staedte/essen/essen-wie-ein-linker-seine-wahl-und-die-schueler-gewinnt-id235246053.html

 

Bock auf Bewegung

Schüler*innen der Einführungsphase schnüren die Laufschuhe für die Schulgemeinschaft

Am Sonntag, den 1. Mai 2022 nahmen 84 Schüler*innen der Einführungsphase, Lehrer*innen sowie zwei Schüler des zehnten Jahrgangs am 8. Herz-Kreislauf Essen – 1000 Herzen auf der Zeche Zollverein teil.

Angeleitet durch das Projekt „Bock auf Bewegung“ sollen die Schüler*innen zur Bewegung motiviert und lehrplaninterne Inhalte wie die verpflichtende Ausdauerleistung attraktiv und schülernah gestaltet werden.

Hierbei unterstützt die Contilia Initiative 1000 Herzen das Projekt, indem Laufshirts und für jede/n Läufer*in der Städt. Gesamtschule Bockmühle 25€ gesponsert wurden. Jugendliche für Bewegung zu begeistern und entsprechende Angebote im Alltag zu schaffen ist der Leitgedanke der 1000 Herzen Initiative und des Projekts „Bock auf Bewegung“.

Über verschiedene Distanzen von 1,5km, 5km und 10km erkämpften die Schüler*innen der Einführungsphase mit viel Schweiß 2500€, die einerseits für Materialien im Freizeit- /Pausensport-Bereich sowie für weitere sportliche Aktivitäten des Jahrgangs genutzt werden.

Es war ein aufregendes und mitreißendes Lauf-Event, bei dem unsere Schüler*innen durch Teamgeist, Durchhaltevermögen und Bewegungsfreude glänzten!

Ein großes Dankeschön an alle teilnehmenden und unterstützenden Schüler*innen und Lehrer*innen!

Ehrungstafel – Team „Städtische Gesamtschule Bockmühle“

1,5 km
Michelle Kaltenpoth, EF & Michelle Lichius, EF
Benjamin Neuhaus, EF

5 km
Tahisha Rüther, EF
Lathushan Seliyan, 10a

10 km
Darlin-Samuel Maxwell, EF

Weitere Artikel unter folgenden Links:

 

Aktionen der Schüler*innenvertretung

Fester Bestandteil der SV Aktionen ist eine Karnevalsveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler unserer fünften und sechsten Jahrgänge. Leider fand bedingt durch Corona die letzte Karnevalsparty im Februar 2020 statt.

Karnevalsparty 22.2.2020

Schon in der Pause standen die ersten Neugierigen vor der Tür zum Treff und versuchten einen Blick durch die Tür zu werfen. Viel Zeit hatte unsere Schüler*innenvertretung nicht mehr für die letzten Tonprüfungen, denn fast alle Gäste kamen pünktlich! Alles war rechtzeitig vorbereitet. Ab 14Uhr haben wir den Treff für unsere Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrganges und ihre Lehrkräfte geöffnet.

Die Schlange vor dem Treff ging bis zur gegenüberstehenden Wand. Mit so vielen Schülern*innen hatten wir garantiert nicht gerechnet. Insgesamt waren mehr als 150 Schüler*innen anwesend, es wurden sogar noch 40 Tickets an der Tür gekauft.

Viel Musik, viele gut gelaunte, schön verkleidete Schülerinnen und Schüler und auch einige verkleidete Lehrerinnen und Lehrer kamen zusammen!

Die zurückhaltende, aber gleichzeitig laute, angespannte Stimmung wich schon bald einem entspannten Treiben bei stimmungsvollen Spielen.

Spaß haben stand im Vordergrund – und das können unsere Schüler*innen. Wir haben für Snacks, Getränke und Programm gesorgt. Auch eine  kostenlose Snackbar mit Knabbereien war eingerichtet. Es gab Getränke, Waffeln und Sandwiches für wenig Geld. Für Nachschub wurde jederzeit gesorgt. Wir haben die Schüler*innen nach Wunsch auch geschminkt. Die Atmosphäre war wirklich schön. Wir haben gelacht, getanzt und natürlich auch gegessen.

Wie so oft, war der Höhepunkt das Schokokussessen. Währenddessen jubelten alle  Schüler*innen wie verrückt. Wir haben zu den unterschiedlichsten Liedern aus den unterschiedlichen Kulturen getanzt. Die Schüler*innen tanzten bekannte TikTok Tänze, daraus wurde schnell ein aufregender Wettkampf.

Zum Schluss haben die drei besten Verkleidungen einen Gewinn erhalten. Wer den lautesten Applaus bekommen hat, hat gewonnen. Beim Abbau hat fast jeder mitgeholfen, sodass wir fast pünktlich um 17:20 Uhr fertig wurden.

Lachende Gesichter – glückliche Kinder – eine zufriedene Schulgemeinschaft – was will man mehr?

Pfandflaschenbox Fertigstellung Ende 2020

Pfandflaschenaktion der SV der Bockmühle

Wie kann die SV sich sozial engagieren, auf den Umweltschutz achten und finanziell davon profitieren?- Die Idee der Pfandflaschenbox war geboren.

Das Material, welches wir für die Box verwendet haben, ist ganz frisch aus unserer eigenen Schulwerkstatt. Mit dem Bau hat uns Hr. Griech geholfen und die Box haben wir mit Designs, die unsere Schulgemeinde repräsentieren, verschönert. Heute steht unsere Box im Oberstufenbereich. Unsere SV entscheidet quartalsweise darüber, welche Projekte wir mit unseren Einnahmen finanzieren. Dieses Jahr haben wir uns dafür entschieden, unsere Einnahmen zu 100% an den Abi-Jahrgang zu spenden.

Valentinsaktion 14.2.2022

Dieses Jahr fand, wie fast jedes Jahr, die von der SV organisierte Valentinstagsaktion statt.

Am Tag der Liebe wurden von unserer SV 200 Rosen an Schüler*innen und Lehrer*innen verteilt. Egal ob große Liebe, Lieblingslehrer*in oder beste*r Freund*in, viele durften sich über die roten Rosen gefreut haben. Die Aktion hat für Neugier und Aufregung gesorgt, genau das wollten wir erreichen. Unsere SV hatte beim Verteilen der Rosen jedenfalls besonders viel Spaß gehabt.

Wir bedanken uns bei allen Helfer*innen und freuen uns jetzt schon auf den nächsten Valentinstag!

Eure SV

Texte geschrieben von der SV i.V. Amara El Zehran Q2

Tanzprojekt im 8. Jahrgang!

Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 8D, F, G und H haben im Februar 2022 an einem Tanzprojekt teilgenommen. Zwei Wochen lang trainierten sie täglich anstelle des normalen Unterrichts und entwickelten angeleitet von professionellen Tänzern und Tänzerinnen eine eigene Choreografie.
Am Dienstag, dem 15. Februar 2022, präsentierten sie das Ergebnis der Öffentlichkeit vor dem Einkaufszentrum Limbecker Platz.

Am 2. Februar 2022 haben wir Schüler und Schülerinnen des 8. Jahrgangs mit dem Tanzprojekt gestartet. Am Anfang waren viele Schüler unsicher und hatten keine Lust, doch nach kurzer Zeit hat es angefangen ihnen Spaß zu machen.
Auch die Schüler und Schülerinnen, die aufgrund von Quarantäne später dazu kamen, fanden schnell den Anschluss. Das Training fand in der Sporthalle statt. Vielen hat es gefallen, wie die Tänzer und die Tänzerin die Schüler*innen motiviert haben und mit ihnen in den Pausen Fußball oder Basketball spielten.
Obwohl die Tanzlehrerin am Ende drei Tage gefehlt hat, war meine Klasse gut vorbereitet.
Am Tag der Präsentation haben viele sich unsicher und nervös gefühlt. Doch nach dem zweiten Auftritt, waren wir selbstbewusster, stolz und haben uns wie Tänzer gefühlt.
Ich denke, das Anfeuern unserer Mitschüler*innen aus den anderen Klassen hat uns nochmal zusätzlich geholfen. Es war ein sehr schönes Projekt, das uns allen sehr viel Spaß gemacht hat.
Lea Pawelczyk, Klasse 8F

Finanziert wurde das Ganze über das Pilotprojekt „Kulturarbeit an Schulen“ der Neumayer-Stiftung. Die Grundidee ist, dass außerschulische Expert*innen, die andere Lebensbereiche verkörpern und dadurch die Perspektive der Schüler*innen erweitern, mit den Schüler*innen einen Prozess vom Anfang bis Ende gestalten.

Barbara Riekmann, Projektleiterin „Kulturarbeit an Schulen“ sagt über das Projekt: „Wir wollen dem ‚Unterrichten‘ ein neues Gesicht geben. Unterricht und Lernen ist in unserem Verständnis nicht (allein) die Aufnahme bekannten Wissens und dessen Wiederholung. Wir verstehen unter Lernen, einen Prozess aufzusetzen, durchzuführen und auszuwerten, dessen Ergebnis nicht feststeht. Die beteiligten Personen gestalten ein Projekt während seiner Laufzeit, verändern es, passen es an und sind gleichzeitig auf ein vorzeigbares Produkt orientiert.“

Neumayer-Stiftung/Kulturarbeit an Schulen

Waldbaden – Exkursion des Pädagogik LKs

Unser Q2 Pädagogik Leistungskurs ist dem „Corona Wahnsinn“ und dem Abiturstress für einen Tag entflohen. Beim „Waldbaden“ stärkten die Schülerinnen und Schüler ihre Sinne und schüttelten damit den Alltagsstress für ein paar Stunden ab.
Bei diesem sogenannten „Waldbaden“ bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, im Rahmen von Waldmeditation, Wanderungen und gemeinsamen Projekten, sich selbst und die Gruppe von einer ganz anderen Seite „kennenzulernen“

Den ganzen Artikel zu dieser Exkursion findet man unter folgendem Link: https://kommtrain.org/waldbaden-macht-schule/

Das Stipendienprogramm RuhrTalente

Im Rahmen des Stipendienprogramms RuhrTalente werden chancenbenachteiligte Schülerinnen und Schüler gefördert, die sich besonders engagieren, durch gute schulische und außerschulische Leistungen hervortun und sich durch ein hohes Maß an Motivation und Zielstrebigkeit auszeichnen.

Diese Schülerinnen und Schüler sollen durch dieses Stipendienprogramm individuell gefördert werden und die Chance bekommen, ihre Talente zu entdecken und darin gefördert zu werden.

Wir sind sehr stolz, dass Lavin Immo, Schülerin der Q2, eines dieser begehrten Stipendien, durch das NRW-Ministerium, die Westfälische Hochschule und die RAG Stiftung, verliehen bekommen hat.

Trotz Distanz wird weiter getanzt

Das Tanzprojekt „Energie im Tanz erleben“ gefördert vom NRW-Landesprogramm „Kultur und Schule“ startete im Herbst 2020 wie geplant:

Unter Anleitung des energiegeladenen Profi-Tänzers Kwame Osei lernten 18 Schüler*innen des 8., 9. Und 10. Jahrgangs verschiedene Bewegungen aus dem Bereich Street Dance und Krump kennen. Krump ist ein rauer, temporeicher expressiver Tanz. Seine Ursprünge liegen im afro-amerikanischen Ghettos von L.A.. Dabei werden schnelle, energetische und expressive Bewegungen zusammengeführt und im Rahmen dieser Lerneinheit zu einer Choreographie verbunden.

Projektleitung:
Karen Felshart
E-Mail: karen.felshart@ge-bockmuehle.de

Das Projekt wurde gefördert durch:

Doch dann kam das Distanz-Lernen und Kwame Osei (Krump-Weltmeister) entwickelte extra Tutorials für die Schüler*innen der Bockmühle, nach denen die Schüler*innen zu dem Song „Yummie“ von Justin Bieber nach didaktisch aufgearbeiteten Lerneinheiten weiter tanzen konnten.

Nur schade, dass die Schüler*innen ihre entwickelten Grooves und Moves nicht am Kulturabend im März präsentieren konnten.

Nächstes Jahr!

Kwame Osei, auch bekannt als Big Wave, ist Gründer von European Buck Session und eine der Pioniere des Urban Dance Style „Krumping“ in Europa. Als Tänzer und Choreograph hat er das berüchtigte Dance-TV-Programm „You Can Dance“ mit choreographiert und inszeniert. Heute konzentriert er sich auf das Unterrichten von Jugendlichen, choreographiert Tanzstücke und arbeitet als Jury bei großen Tanzwettbewerben weltweit.